UA-38728447-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

offizielles Mitglied von

 

 

 

Ausbildung
gefällig?

 Infomiere dich über unsere
Ausbildungsbereiche und hole dir alle Infos über unser Unternehmen

Kompressionsklassen


Die Kompressionsklassen:

Kompressionsstrümpfe sind in verschiedenen Kompressionsstärken erhältlich, abhängig von der zu behandelnden Symptomatik. Der Druck, welcher auf die Fesseln ausgeübt wird, ist ausschlaggebend für die Kompressionsklasse (1 – 4) und wird in mmHg (mm Quecksilbersäule) gemessen. Kompressionsklassen sind definiert nach verschiedenen offiziellen Normen (AFNOR in Frankreich, GZG in Deutschland). Der Arzt/die Ärztin verschreibt die Kompressionsklasse entsprechend der Symptomatik des Patienten.

Klasse 1 und 2 bezeichnen eine leichte und mittlere, die Klassen 3 und 4 eine stärkere und starke Kompression, je nach verwendeter Norm.


Zurück