UA-38728447-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kontakt:
Mo.- Fr. 08.00 - 18.00 Uhr  
Tel. 07433-901160


offizielles Mitglied von

 

 

 

Ausbildung
gefällig?

Infomiere dich über unsere
Ausbildungsbereiche und hole dir alle Infos über unser Unternehmen

Venenmessung


Venenfunktionstest der oberflächlichen Venen mit der Licht-Reflexions-Rheographie (LRR)

Licht-Reflexions-Rheographie ist eine Methode zum Test der Venenfunktion, mit der die Wiederauffüllzeit der Venen bestimmt wird. Das Prinzip beruht darauf, dass Infrarotlicht von der Haut um so mehr reflektiert wird, je heller, d. h. je blutärmer die Haut ist. Beim Test wird die Haut mit infrarotem Licht durchleuchtet. Das Blut absorbiert dieses Licht wesentlich stärker als das restliche Gewebe. Deshalb ist das gemessene reflektierte Licht direkt abhängig vom Blutgehalt der Gefäße.

Wie läuft so ein Venenfunktionstest ab?
Der Messfühler wird an der Innenseite des Unterschenkels ungefähr 10 cm oberhalb des Innenknöchels im Muskelbereich (nicht auf eine Krampfader) mit einem hautfreundlichen Klebepad/Pflaster angebracht. Der sitzende Patient (Beinwinkel 110 Grad) wird durch das Fachpersonal oder durch ein akustisches Signal des Gerätes aufgefordert, 10 mal die Fußspitze zu heben und wieder zu senken. Dadurch wird die Muskelpumpe aktiv. Das bedeutet, dass das Blut in den Beinvenen Richtung Herz gedrückt wird.
Nach dem Wippen muss der Fuß entspannt abgestellt und ruhig gehalten werden. Während der Ruhephase von Bein und Fuß füllt sich die Vene beim Venengesunden relativ langsam und gleichmäßig über den in der Vene herrschenden Sog.
Bei einer Venenerkrankung kann es durch die erblich bedingte Bindegewebsschwäche zu pathologischen (krankhaften) Veränderungen der Venenklappen kommen.
Das bedeutet, dass die Venenklappen nicht mehr richtig schließen und Blut zurückfließen kann. Die Venen füllen sich deshalb über den Sog und Rückfluss - schneller als beim Venengesunden!!
Das Messergebnis stellt die Wiederauffüllzeit der Venen dar und gibt Aufschluss über den Zustand der Venen und ihrer Funktionstüchtigkeit.
Je kürzer diese Wiederauffüllzeit ist, desto belasteter ist das Venensystem! Beim Gesunden liegt die Wiederauffüllzeit über 25 sec - je länger der Zeitraum der Wiederauffüllung, desto kräftiger und dadurch funktionsfähiger sind die Venen.
 
Die Messung dauert nicht länger als 10 Minuten und ist völlig schmerzfrei. Zur Auswertung der Kurven und der Beratung benötigen wir etwas Zeit, so dass Sie etwa 20 Minuten investieren sollten!

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?